Arboretum der Humboldt-Universität zu Berlin

Kürzlich war ich im Arboretum der HU Berlin und schwer begeistert. Hat an manchen Stellen was von einem verwunschenen Feenwald. Sehr gut gepflegt und gut zum Durchatmen. Während der Bewässerung ein olfaktorisches Erlebnis. Nur leider etwas nah an einer gut befahrenen Straße gelegen. Ist auf jeden Fall einen Ausflug wert, auch in Kombination mit den Späth’schen Baumschulen.

Japanische Duftkerze von Takahashi Hiroko

Bisher habe ich immer große Bögen um Duftkerzen aller Art gemacht, ist aber wie so vieles eine Welt für sich wie auch die Welt der Düfte, die auch Platz für abgefahrene Wunderlichkeiten hat. Kürzlich bin ich auf die Ichi-Duftkerze von Takahashi Hiroko, eigentlich eine Musterdesignerin, gestoßen. Die riecht umwerfend nach Wald, Gras und Moos. Vielleicht was für die geschundene Seele des Großstädters. Schafft es auf die Liste der Random Awesomeness.