Kowloon Walled City

Bis 1993 existierte diese dystopische Siedlung in Hong Kong mit 33000 Einwohnern (1987) auf einer Fläche von 100 mal 200 m. Zeitweise beherrscht von den Triaden, gab es in der “City of Darkness” neben Opiumhöhlen, Heroin-Ständen, Bordellen, Zahnärzten ohne Lizenz und Hunde-Restaurants auch ein sehr kooperatives und soziales Zusammenleben laut den Bewohnern.

PP-Intro-01

Greg-01

scm_news_1.1.nws_backart1_1_0

Dark-City-07

Water-09

Hui-Tung-Choy-01

KWC4

Rooftop-Girl-1

 

Quellen:

  1. South China Morning Post, John Carney: Kowloon Walled City: Life in the City of Darkness
  2. City of Darkness von Ian Lambot und Greg Girard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.